Motorstarter-Kombinationen

Aus Planungskompendium Energieverteilung

Wechseln zu: Navigation , Suche
Achtung! Dieses Kapitel wird gerade überabeitet, so dass Sie auf vorübergehende Unstimmigkeiten oder nicht funktionierende Verlinkungen stoßen können. Wir bemühen uns, die Arbeiten so schnell als möglich durchzuführen und die Auswirkungen für den Nutzer so gering als möglich zu halten. Wir danken für Ihr Verständnis!

Allgemeine Planungsgrundlagen – Bestimmungen – Installierte Leistung
Anschluss an das Hochspannungs-Versorgungsnetz des Netzbetreibers
Anschluss an das NS-Verteilnetz des Netzbetreibers
Auswahlhilfe HS- und NS-Verteilnetzarchitektur
Verteilsysteme in NS-Verteilnetzen
Schutz gegen elektrischen Schlag
Schutz von Stromkreisen
Schaltgeräte
Schutz bei Überspannungen und Stoßüberspannungen
Energieeffizienz in elektrischen Verteilnetzen
Blindleistungskompensation und Filterung von Oberschwingungen
Oberschwingungserfassung und - filterung
Stromversorgungen und Verbraucher besonderer Art
Solaranlagen
Wohngebäude und ähnliche Einsatzbereiche sowie besondere Orte und Bereiche
EMV-Richtlinien
Messung

Im Allgemeinen werden unterschiedliche Ausführungen von Motorstarterkombinationen angeboten. Einige Beispiele sind in Abb. N61 aufgeführt.

Datei:DB422705 DE.svg

Abb. N61Unterschiedliche Schutzfunktionen und ihr Aufbau als Motorstarter-Kombinationen

Die zutreffenden Normen siehe Abb. N62.

Norm Titel
IEC 60947-1
(VDE 0660-100)
Niederspannungsschaltgeräte - Allgemeine Festlegungen
IEC 60947-4-1
(VDE 0660-102)
Niederspannungsschaltgeräte - Schütze und Motorstarter -
Elektromechanische Schütze und Motorstarter
IEC 60947-4-2
(VDE 0660-117)
Niederspannungsschaltgeräte - Schütze und Motorstarter
IEC 60947-6-2
(VDE 0100-115)
Niederspannungsschaltgeräte - Mehrfunktions-Schaltgeräte -Steuer- und
Schutz-Schaltgeräte (CPS)
IEC 61800
(VDE 0160)
Drehzahlveränderbare elektrische Antriebe
Allgemeine Anforderungen - Festlegungen für die Bemessung von
Niederspannungs-Gleichstrom-Antriebssystemen

Abb. N62Zutreffende Normen

Die IEC 60947-4-1 (VDE 0660-102) legt Gebrauchskategorien fest, die die Wahl eines geeigneten Schützes für eine bestimmte Anwendung beträchtlich vereinfachen.

Die Auswahl für Asynchronmotoren ist Abb. N63 dargestellt.

Gebrauchskategorie Anwendungen
AC-1 Nichtinduktive (oder schwach induktive) Lasten: cos φ ≥ 0,95 (Heizung, Verteilung)
AC-2 Anlassen und Ausschalten von Schleifringläufermotoren
AC-3 Käfigläufermotoren: Anlassen und Ausschalten von Käfigläufermotoren während des Laufs[a]
AC-4 Käfigläufermotoren: Anlassen, Gegenstrombremsen, Reversieren und Tippen von Käfigläufermotoren

[a] Geräte für Gebrauchskategorie AC-3 dürfen für gelegentliches Tippen oder Gegenstrombremsen während einer begrenzten Dauer,
wie zum Einrichten einer Maschine, verwendet werden; die Anzahl der Betätigungen darf dabei nicht über fünf je Minute und zehn je zehn Minuten hinausgehen.

Abb. N63Gebrauchskategorien für Wechselstrom-Schütze