Leistungsfaktorwerte in der Praxis

Aus Planungskompendium Energieverteilung

Wechseln zu: Navigation , Suche
Achtung! Dieses Kapitel wird gerade überabeitet, so dass Sie auf vorübergehende Unstimmigkeiten oder nicht funktionierende Verlinkungen stoßen können. Wir bemühen uns, die Arbeiten so schnell als möglich durchzuführen und die Auswirkungen für den Nutzer so gering als möglich zu halten. Wir danken für Ihr Verständnis!

Allgemeine Planungsgrundlagen – Bestimmungen – Installierte Leistung
Anschluss an das Hochspannungs-Versorgungsnetz des Netzbetreibers
Anschluss an das NS-Verteilnetz des Netzbetreibers
Auswahlhilfe HS- und NS-Verteilnetzarchitektur
Verteilsysteme in NS-Verteilnetzen
Schutz gegen elektrischen Schlag
Schutz von Stromkreisen
Schaltgeräte
Schutz bei Überspannungen und Stoßüberspannungen
Energieeffizienz in elektrischen Verteilnetzen
Blindleistungskompensation und Filterung von Oberschwingungen
Oberschwingungserfassung und - filterung
Stromversorgungen und Verbraucher besonderer Art
Solaranlagen
Wohngebäude und ähnliche Einsatzbereiche sowie besondere Orte und Bereiche
EMV-Richtlinien
Messung

Der Stromfluss in einem Kondensator ist um 90° zur Spannung verschoben. Genau der gleiche Vorgang tritt bei kapazitiven Verbrauchern in einem Netz auf, wie z.B. Leitungskapazitäten oder Leistungskondensatorbatterien usw. In diesem Fall wird Energie elektrostatisch gespeichert. Der zyklische Lade- und Entladevorgang kapazitiver Stromkreise hat die gleichen Folgen für die Generatoren wie zuvor für induktive Stromkreise beschrieben, jedoch ist der Stromfluss in und aus dem kapazitiven Stromkreis genau gegenphasig zu dem im induktiven Stromkreis. Diese Tatsache ist die Grundlage für die Blindleistungskompensation.