Isolierte Verlegung des Neutralleiters

Aus Planungskompendium Energieverteilung

Wechseln zu: Navigation , Suche
Achtung! Dieses Kapitel wird gerade überabeitet, so dass Sie auf vorübergehende Unstimmigkeiten oder nicht funktionierende Verlinkungen stoßen können. Wir bemühen uns, die Arbeiten so schnell als möglich durchzuführen und die Auswirkungen für den Nutzer so gering als möglich zu halten. Wir danken für Ihr Verständnis!

Allgemeine Planungsgrundlagen – Bestimmungen – Installierte Leistung
Anschluss an das Hochspannungs-Versorgungsnetz des Netzbetreibers
Anschluss an das NS-Verteilnetz des Netzbetreibers
Auswahlhilfe HS- und NS-Verteilnetzarchitektur
Verteilsysteme in NS-Verteilnetzen
Schutz gegen elektrischen Schlag
Schutz von Stromkreisen
Schaltgeräte
Schutz bei Überspannungen und Stoßüberspannungen
Energieeffizienz in elektrischen Verteilnetzen
Blindleistungskompensation und Filterung von Oberschwingungen
Oberschwingungserfassung und - filterung
Stromversorgungen und Verbraucher besonderer Art
Solaranlagen
Wohngebäude und ähnliche Einsatzbereiche sowie besondere Orte und Bereiche
EMV-Richtlinien
Messung

DB422336.svg

(siehe Abb. G64)

Der Neutralleiter muss gegenüber dem Schutzleiter isoliert verlegt werden und es ist gängige Praxis, jeden Stromkreis, der einen Neutralleiter enthält, mit den zur Isolierung des Neutralleiters notwendigen Betriebsmitteln auszurüsten.

TT TN-C TN-S IT
Einphasig

(Außenleiter- Neutralleiter)

Datei:DB422337.svg

oder
Datei:DB422340.svg

Datei:DB422338.svg Datei:DB422337.svg Datei:DB422339.svg[b]

oder
Datei:DB422337.svg

Einphasig

(Außenleiter- Außenleiter)

DB422344.svg[a]

oder
DB422345.svg

DB422345.svg DB422344.svg

oder
DB422345.svg

DB422345.svg[a]
Dreiphasig

4-Leiter

Sn ≥ Sph

Datei:DB422341.svg Datei:DB422342.svg Datei:DB422341.svg[c] Datei:DB422343.svg[b]

oder
Datei:DB422341.svg

Dreiphasig

4-Leiter

Sn < Sph

Datei:DB422343.svg Datei:DB422343.svg Datei:DB422343.svg[b]

oder
Datei:DB422341.svg

[a]  Zulässig in TT- oder TN-S-Systemen, wenn ein Fehlerstromschutzgerät entweder an der Stromkreiseinspeisung oder vorgelagert installiert und der Neutralleiter nicht aufgeteilt ist.
[b]  Der Überstromschutz des Neutralleiters ist nicht erforderlich:
      - wenn der Neutralleiter durch ein vorgeschaltetes Schutzgerät gegen Kurzschluss geschützt ist oder
      - im IT-System, wenn der Stromkreis durch ein Fehlerstromschutzgerät mit einer Empfindlichkeit von unter 15 % des zulässigen Neutralleiterstromes geschützt ist.
[c]  In einigen Ländern gelten für die Anwendung des TN-S Systems die gleichen Regeln wie für das TN-C System.

Abb. G64Die verschiedenen Neutralleiteranordnungen