Beleuchtungsstromkreise

Aus Planungskompendium Energieverteilung

Wechseln zu: Navigation , Suche
Achtung! Dieses Kapitel wird gerade überabeitet, so dass Sie auf vorübergehende Unstimmigkeiten oder nicht funktionierende Verlinkungen stoßen können. Wir bemühen uns, die Arbeiten so schnell als möglich durchzuführen und die Auswirkungen für den Nutzer so gering als möglich zu halten. Wir danken für Ihr Verständnis!

Allgemeine Planungsgrundlagen – Bestimmungen – Installierte Leistung
Anschluss an das Hochspannungs-Versorgungsnetz des Netzbetreibers
Anschluss an das NS-Verteilnetz des Netzbetreibers
Auswahlhilfe HS- und NS-Verteilnetzarchitektur
Verteilsysteme in NS-Verteilnetzen
Schutz gegen elektrischen Schlag
Schutz von Stromkreisen
Schaltgeräte
Schutz bei Überspannungen und Stoßüberspannungen
Energieeffizienz in elektrischen Verteilnetzen
Blindleistungskompensation und Filterung von Oberschwingungen
Oberschwingungserfassung und - filterung
Stromversorgungen und Verbraucher besonderer Art
Solaranlagen
Wohngebäude und ähnliche Einsatzbereiche sowie besondere Orte und Bereiche
EMV-Richtlinien
Messung

Die Beleuchtungsanlage hat einen wesentlichen Einfluss, sowohl auf die Produktivität und Sicherheit in Fertigungsstätten und öffentlichen Gebäuden, als auch auf den Komfort und die Sicherheit im Dienstleistungs- und Wohnbereich.

Für Beleuchtungsanlagen in öffentlichen und gewerblichen Bereichen werden, je nach Anwendungsgebiet, Mindestbeleuchtungsstärken unter anderem durch die Normenreihe DIN 5035 und die Arbeitsstättenrichtlinien 7/1 und 7/4 vorgegeben.

Der Energiebedarf für die Beleuchtungsanlage stellt in Industrieanlagen ca. 15 % der erforderlichen Gesamtleistung dar, während in üblichen öffentlichen Gebäuden und im Dienstleistungsbereich die Beleuchtungsanlage bis zu 40 % des gesamten Energiebedarfs ausmachen kann.

Die Qualität der Beleuchtungsanlage ist ebenso abhängig von der Netzqualität im Versorgungsnetz. Eventuelle Spannungseinbrüche und Oberschwingungsanteile, THDI und/oder THDU, können zu einer Beeinträchtigung der Betriebskontinuität in der Beleuchtungsanlage führen.

Dieses Kapitel enthält eine Analyse der verschiedenen Lampentechniken. Somit soll dem Anwender bei der Planung von Beleuchtungsstromkreisen geholfen und die Wahl von geeigneten Schutzeinrichtungen erleichtert werden. Die spezifischen Merkmale von Beleuchtungsstromkreisen und deren Anforderungen auf Steuer- und Schutzeinrichtungen werden beschrieben. Weiterhin sind in diesem Kapitel Empfehlungen bezüglich der zu beachtenden Maßnahmen bei der Realisierung von Beleuchtungsstromkreisen enthalten.