Auslegung der HS-Stromkreise

Aus Planungskompendium Energieverteilung

Wechseln zu: Navigation , Suche
Achtung! Dieses Kapitel wird gerade überabeitet, so dass Sie auf vorübergehende Unstimmigkeiten oder nicht funktionierende Verlinkungen stoßen können. Wir bemühen uns, die Arbeiten so schnell als möglich durchzuführen und die Auswirkungen für den Nutzer so gering als möglich zu halten. Wir danken für Ihr Verständnis!

Allgemeine Planungsgrundlagen – Bestimmungen – Installierte Leistung
Anschluss an das Hochspannungs-Versorgungsnetz des Netzbetreibers
Anschluss an das NS-Verteilnetz des Netzbetreibers
Auswahlhilfe HS- und NS-Verteilnetzarchitektur
Verteilsysteme in NS-Verteilnetzen
Schutz gegen elektrischen Schlag
Schutz von Stromkreisen
Schaltgeräte
Schutz bei Überspannungen und Stoßüberspannungen
Energieeffizienz in elektrischen Verteilnetzen
Blindleistungskompensation und Filterung von Oberschwingungen
Oberschwingungserfassung und - filterung
Stromversorgungen und Verbraucher besonderer Art
Solaranlagen
Wohngebäude und ähnliche Einsatzbereiche sowie besondere Orte und Bereiche
EMV-Richtlinien
Messung

Folgende wesentliche Anschlusskonfigurationen sind möglich (siehe Abb. D8):

  • Einfache Zuführung mit einem oder mehreren Transformatoren
  • offener Ring, eine HS-Einspeisung
  • offener Ring, zwei HS-Einspeisungen

Die Grundkonfiguration sieht eine einfache radiale Zuführungsleitung mit einem Verteiltransformator vor.

Bei Einsatz mehrerer Verteiltransformatoren wird eine Ringleitung nur dann realisiert, wenn alle Verteiltransformatoren in derselben Netzstation untergebracht sind. Geschlossene Ringnetze werden hier nicht berücksichtigt.

Abb. D8Auslegung der HS-Stromkreise

Die wahrscheinlichsten und gebräuchlichsten Werte der verschiedenen Konfigurationsmöglichkeiten sind in untenstehender Tabelle (siehe Abb. D9) zusammengefasst.

Auslegung der HS-Stromkreise
Zu berücksichtigende Eigenschaften Einfache Zuführung Offener Ring 1 HS-Netzstation Offener Ring 2 HS-Netzstationen
Topologie des Standorts beliebig < 25000m2 eingeschossige oder mehrere Gebäude ≤ 25000m2 mehrere Gebäude ≥ 25000m2
Wartungsfreundlichkeit Minimal / Standard erhöht erhöht
Leistungsbedarf beliebig > 1250kVA > 2500kVA
Störempfindlichkeit lange Betriebs­unter­brechung akzeptabel kurze Betriebs­unter­brechung akzeptabel Betriebs­unter­brechung nicht akzeptabel

Abb. D9Typische Werte der Anlageneigenschaften

Weitere mögliche Konfiguration: Energieversorgung durch 2 HS-Netzstationen mit Anschluss der Verteiltransformatoren an beide Netzstationen (parallele HS-Einspeisung).