Messung für Netzqualität

Aus Planungskompendium Energieverteilung

Version vom 15. August 2019, 07:10 Uhr von U domurath (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation , Suche
Achtung! Dieses Kapitel wird gerade überabeitet, so dass Sie auf vorübergehende Unstimmigkeiten oder nicht funktionierende Verlinkungen stoßen können. Wir bemühen uns, die Arbeiten so schnell als möglich durchzuführen und die Auswirkungen für den Nutzer so gering als möglich zu halten. Wir danken für Ihr Verständnis!

Um Vorschriften oder spezielle Verträge einzuhalten, müssen Energieanbieter die Spannungseigenschaften an Versorgungsklemmen innerhalb vorgegebener Grenzwerte halten. Diese Vorgaben beziehen sich auf Grenzen oder Werte für Spannung, Frequenz, schnelle Spannungsänderungen, Oberschwingungen, Zwischenoberschwingungen, Unsymmetrien, Spannungseinbrüche, Überspannungen, Unterbrechungen, Flicker usw.

Messungen erfolgen typischerweise mit Netzanalysatoren der Klasse S oder Klasse A nach IEC 61000-4-30 aufseiten des Energieanbieters (um zu überprüfen, ob die gelieferte Spannung den Vertragsbedingungen entspricht) und aufseiten des Verbrauchers (um zu überprüfen, ob die erhaltene Spannung den Vertragsbedingungen entspricht).

Norm für Anwendungsbeurteilungen Norm für Messverfahren Norm für Produkte
Cenelec logo.png EN 50160

Spannungseigenschaften der von öffentlichen Stromnetzen gelieferten Elektrizität

IEC logo.png IEC 61000-4-30

Prüf- und Messverfahren – Messverfahren für die Netzqualität

IEC logo.png IEC 62586-2

Messung der Spannungsqualität in Energieversorgungssystemen – Funktionsprüfungen und Anforderungen an die Messunsicherheit
(Einhaltung der IEC 62586-2 bedeutet Einhaltung der IEC 61000-4-30)

IEC logo.png  IEC/TS 62749

Beurteilung der Netzqualität – Spannungseigenschaften der von öffentlichen Stromnetzen gelieferten Elektrizität

Abb. S7Normen für die Beurteilung der Netzqualität

Abb. S8Beispiele von Produkten zur Überwachung der Netzqualität, die der IEC 61000-4-30 entsprechen