Anzeige des Erreichens des Verwendungsendes: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Planungskompendium Energieverteilung

Wechseln zu: Navigation , Suche
(Fernanzeige)
(Wartung nach Erreichen des Verwendungsendes)
 
(7 dazwischenliegende Versionen von 5 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
{{Menü_Schutz_bei_Überspannungen_und_Stoßüberspannungen}}
 
{{Menü_Schutz_bei_Überspannungen_und_Stoßüberspannungen}}
 +
__TOC__
  
__TOC__
 
 
Indikatoren, welche das Verwendungsende anzeigen sind mit dem internen Trennschalter und dem externen Kurzschlussschutz der SPD verbunden um dem Betreiber signalisieren, dass die Betriebsmittel nicht mehr gegen Stoßüberspannungen, hervorgegerufen durch Blitzeinschlag, geschützt sind.  
 
Indikatoren, welche das Verwendungsende anzeigen sind mit dem internen Trennschalter und dem externen Kurzschlussschutz der SPD verbunden um dem Betreiber signalisieren, dass die Betriebsmittel nicht mehr gegen Stoßüberspannungen, hervorgegerufen durch Blitzeinschlag, geschützt sind.  
  
'''Lokale Anzeige'''
+
=== Lokale Anzeige ===
 
+
 
Diese Funktion ist normalerweise eine Anforderung der Installationsnormen. Die Anzeige des Verwendungsendes wird durch einen Indikator (Leuchtmittel oder elektromechanisch), angeschlossen an den internen Trennschalter oder den externen Kurzschlussschutz, realisiert. Wenn der externe Kurzschlussschutz durch eine Sicherung realisiert wird, muss eine Sicherung mit Kennmelder und signalisierung des Sicherungsfalls eingesetzt werden.
 
Diese Funktion ist normalerweise eine Anforderung der Installationsnormen. Die Anzeige des Verwendungsendes wird durch einen Indikator (Leuchtmittel oder elektromechanisch), angeschlossen an den internen Trennschalter oder den externen Kurzschlussschutz, realisiert. Wenn der externe Kurzschlussschutz durch eine Sicherung realisiert wird, muss eine Sicherung mit Kennmelder und signalisierung des Sicherungsfalls eingesetzt werden.
  
'''Integrierte Trennschaltfunktion durch einen Leistungsschalter''''
+
=== Integrierte Trennschaltfunktion durch einen Leistungsschalter ===
 
+
 
Die mechanische Anzeige und die Schaltstellungsanzeige des Antriebshebels signalisieren automatisch das Verwendungsende.
 
Die mechanische Anzeige und die Schaltstellungsanzeige des Antriebshebels signalisieren automatisch das Verwendungsende.
 
  
 
== Vor Ort- und Fernanzeige ==
 
== Vor Ort- und Fernanzeige ==
Zeile 17: Zeile 14:
  
 
=== Vor Ort Anzeige ===
 
=== Vor Ort Anzeige ===
SPD vom Typ iQuick PRD (siehe '''Abb. J51''') sind mit einer mechanischen Vor Ort-Anzeige ausgestattet:
+
SPD vom Typ iQuick PRD (siehe {{FigRef|J51}}) sind mit einer mechanischen Vor Ort-Anzeige ausgestattet:
 
* Der (rote) mechanische Anzeiger sowie die Schaltstellung des Leistungsschalterantriebes signalisieren das Auslösen der SPD
 
* Der (rote) mechanische Anzeiger sowie die Schaltstellung des Leistungsschalterantriebes signalisieren das Auslösen der SPD
 
* Der (rote) mechanische Anzeiger auf jeder Patrone signalisiert das Verwendungsende  
 
* Der (rote) mechanische Anzeiger auf jeder Patrone signalisiert das Verwendungsende  
 +
 +
{{FigImage|PB116778|jpg|J51|SPD vom Typ iQuick PRD 3P+N von Schneider Electric}}
  
 
=== Fernanzeige  ===
 
=== Fernanzeige  ===
SPDs vom Typ iQuick PRD (siehe '''Abb. J52''') sind mit einem Meldeschalter für folgende Meldungen ausgestattet:
+
SPDs vom Typ iQuick PRD (siehe {{FigRef|J52}}) sind mit einem Meldeschalter für folgende Meldungen ausgestattet:
 
* Verwendungsende der Patrone;
 
* Verwendungsende der Patrone;
 
* Fehlende Patrone und Austausch der Patrone;
 
* Fehlende Patrone und Austausch der Patrone;
 
* Fehler im Netzwerk (Kurzschluss, Abschalten des Neutralleiters, Vertauschen von Außenleiter/ Neutralleiter  
 
* Fehler im Netzwerk (Kurzschluss, Abschalten des Neutralleiters, Vertauschen von Außenleiter/ Neutralleiter  
 +
 +
{{FigImage|DB422519|svg|J52|Einbau einer Anzeigeeinheit in Kombination mit einer SPD vom Typ iQuick PRD von Schneider Electric}}
  
 
SPDs vom Typ iQuick PRD sind einer mechanischen Vor Ort Anzeige ausgestattet:
 
SPDs vom Typ iQuick PRD sind einer mechanischen Vor Ort Anzeige ausgestattet:
Zeile 35: Zeile 36:
  
 
== Wartung nach Erreichen des Verwendungsendes ==
 
== Wartung nach Erreichen des Verwendungsendes ==
 
+
Wenn der Indikator für das Verwendungsende eine Auslösung anzeigt, muss entweder die komplette SPD oder die entsprechende Patrone ausgetauscht werden.  
Wenn der Indikator für das Verwnendungsende eine Auslösung anzeigt, muss entweder die komplette SPD oder die entsprechende Patrone ausgetasucht werden.  
+
  
 
Bei Einsatz einer SPD vom Typ iQuick PRD von Schneider Electric, wird die Wartung durch folgende Maßnahmen erleichtert:
 
Bei Einsatz einer SPD vom Typ iQuick PRD von Schneider Electric, wird die Wartung durch folgende Maßnahmen erleichtert:
* Die Patrone, welches das Verwendungsende erreeicht hat, kann einfach durch das Wartungspersonal identifiziert werden.
+
* Die Patrone, welches das Verwendungsende erreicht hat, kann einfach durch das Wartungspersonal identifiziert werden.
 
* Die Patrone kann sicher ausgetauscht werden, da eine Sicherheitssystem verhindert, dass bei einer fehlenden oder defekten Partrone der Leistungsschalter eingeschaltet werden kann.
 
* Die Patrone kann sicher ausgetauscht werden, da eine Sicherheitssystem verhindert, dass bei einer fehlenden oder defekten Partrone der Leistungsschalter eingeschaltet werden kann.
 
  
 
[[en:End-of-life_indication_of_a_SPD]]
 
[[en:End-of-life_indication_of_a_SPD]]

Aktuelle Version vom 12. August 2019, 09:56 Uhr

Achtung! Dieses Kapitel wird gerade überabeitet, so dass Sie auf vorübergehende Unstimmigkeiten oder nicht funktionierende Verlinkungen stoßen können. Wir bemühen uns, die Arbeiten so schnell als möglich durchzuführen und die Auswirkungen für den Nutzer so gering als möglich zu halten. Wir danken für Ihr Verständnis!

Allgemeine Planungsgrundlagen – Bestimmungen – Installierte Leistung
Anschluss an das Hochspannungs-Versorgungsnetz des Netzbetreibers
Anschluss an das NS-Verteilnetz des Netzbetreibers
Auswahlhilfe HS- und NS-Verteilnetzarchitektur
Verteilsysteme in NS-Verteilnetzen
Schutz gegen elektrischen Schlag
Schutz von Stromkreisen
Schaltgeräte
Schutz bei Überspannungen und Stoßüberspannungen
Energieeffizienz in elektrischen Verteilnetzen
Blindleistungskompensation und Filterung von Oberschwingungen
Oberschwingungserfassung und - filterung
Stromversorgungen und Verbraucher besonderer Art
Solaranlagen
Wohngebäude und ähnliche Einsatzbereiche sowie besondere Orte und Bereiche
EMV-Richtlinien
Messung

Inhaltsverzeichnis


Indikatoren, welche das Verwendungsende anzeigen sind mit dem internen Trennschalter und dem externen Kurzschlussschutz der SPD verbunden um dem Betreiber signalisieren, dass die Betriebsmittel nicht mehr gegen Stoßüberspannungen, hervorgegerufen durch Blitzeinschlag, geschützt sind.

[Bearbeiten] Lokale Anzeige

Diese Funktion ist normalerweise eine Anforderung der Installationsnormen. Die Anzeige des Verwendungsendes wird durch einen Indikator (Leuchtmittel oder elektromechanisch), angeschlossen an den internen Trennschalter oder den externen Kurzschlussschutz, realisiert. Wenn der externe Kurzschlussschutz durch eine Sicherung realisiert wird, muss eine Sicherung mit Kennmelder und signalisierung des Sicherungsfalls eingesetzt werden.

[Bearbeiten] Integrierte Trennschaltfunktion durch einen Leistungsschalter

Die mechanische Anzeige und die Schaltstellungsanzeige des Antriebshebels signalisieren automatisch das Verwendungsende.

[Bearbeiten] Vor Ort- und Fernanzeige

SPDs vom Typ iQuick PRD von Schneider Electric sind kombinierte Überspannungsschutzgeräte mit integrierter Trennschaltfunktion durch einen Leistungsschalter.

[Bearbeiten] Vor Ort Anzeige

SPD vom Typ iQuick PRD (siehe Abb. J51) sind mit einer mechanischen Vor Ort-Anzeige ausgestattet:

  • Der (rote) mechanische Anzeiger sowie die Schaltstellung des Leistungsschalterantriebes signalisieren das Auslösen der SPD
  • Der (rote) mechanische Anzeiger auf jeder Patrone signalisiert das Verwendungsende

Abb. J51SPD vom Typ iQuick PRD 3P+N von Schneider Electric

[Bearbeiten] Fernanzeige

SPDs vom Typ iQuick PRD (siehe Abb. J52) sind mit einem Meldeschalter für folgende Meldungen ausgestattet:

  • Verwendungsende der Patrone;
  • Fehlende Patrone und Austausch der Patrone;
  • Fehler im Netzwerk (Kurzschluss, Abschalten des Neutralleiters, Vertauschen von Außenleiter/ Neutralleiter

Abb. J52Einbau einer Anzeigeeinheit in Kombination mit einer SPD vom Typ iQuick PRD von Schneider Electric

SPDs vom Typ iQuick PRD sind einer mechanischen Vor Ort Anzeige ausgestattet:

  • Der (rote) mechanische Anzeiger sowie die Schaltstellung des Leistungsschalter Antriebes signalisieren das Auslösen der SPD
  • Der (rote) mechanische Anzeiger auf jeder Überspannungsröhre signalisiert das Betriebsende
  • Mechanischer Umschalter

Aus diesem Grund wird es möglich, durch Fernüberwachung die Einsatzbereitschaft der eingebauten SPDs sicher zu stellen. Dies gewährleistet, dass diese Schutzeinrichtungen in ständiger Bereitschaft und immer einsatzbereit sind.

[Bearbeiten] Wartung nach Erreichen des Verwendungsendes

Wenn der Indikator für das Verwendungsende eine Auslösung anzeigt, muss entweder die komplette SPD oder die entsprechende Patrone ausgetauscht werden.

Bei Einsatz einer SPD vom Typ iQuick PRD von Schneider Electric, wird die Wartung durch folgende Maßnahmen erleichtert:

  • Die Patrone, welches das Verwendungsende erreicht hat, kann einfach durch das Wartungspersonal identifiziert werden.
  • Die Patrone kann sicher ausgetauscht werden, da eine Sicherheitssystem verhindert, dass bei einer fehlenden oder defekten Partrone der Leistungsschalter eingeschaltet werden kann.